Hey Leute - es geht wieder los Auf geht's und Frisch Auf SGV-Abteilung Erndtebrück Wanderungen : 3 km-Stand : 35 Teilnehmer : 22
Hey Leute - es geht wieder los Auf geht's und Frisch Auf SGV-Abteilung Erndtebrück Wanderungen :     3 km-Stand :         35        Teilnehmer :        22

Newsletter SGV-Hauptverein 2021

Wandertipps Juli 2021

 

 
 

Wandertipps Juli 2021

 
 
 
 

 
 
 

 

Willkommen im Juli- nun ist es soweit. Bundesweit starten die Sommerferien, die dem Alltag einen neuen Rhythmus verleihen. Kurzum: es wird voller. Auf den Straßen, in den Innenstädten, aber auch auf Wanderwegen. Der Trend zum Wandern hält nach wie vor an und situationsbedingt bleiben wir noch lieber in heimischen Gefilden als in die Ferne zu schweifen. Heute haben wir wieder vier Wandertipps für Euch zusammengestellt, zum Teil etwas abseits des Trubels. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Wandern und Abschalten. Lauscht unterwegs doch mal den Vögeln und beobachtet die fleißigen Insekten: es gibt viel zu entdecken!

 

Wir melden uns im August wieder. Bis dahin senden wir sonnige Grüße,

 

 

 
 

 

Euer 

 

 
 

 

 

 
 
 

 
 

 
 

 
 

Wandertipp 1: Erlebniswege Sieg: Dörferweg
13 km

 

 
 
 

Wandertipp 2: Cappenberger Wald Rundtour (W7)
5 km

 

 
 
 

Wandertipp 3: Von Willingen auf die Hochheide am Neuen Hagen
15 km

 

 
 
 

Wandertipp 4: Zum SGV-Ehrenmal auf dem Kohlberg
5 km

 

 
 
 

 

Wandertipp 1: Erlebniswege Sieg: Dörferweg

 

Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 13,06 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std.23 Min., Rundtour, für Straßenschuhe geeignet, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke

 

 

 
 

 

Kartenansicht:

 

 
 

 
 
 

 

Höhenprofil:

 

 
 

 

 

Höchster Punkt: 240m, tiefster Punkt: 73m

 

 
 

 

Die Erlebniswege Sieg sind Rundwanderwege, die entlang des Natursteigs Sieg angelegt wurden. Einer davon ist der Dörferweg von Eitorf über Huckenbröl, Höhenstein, Käsberg, Siebigteroth, Lascheid und Mierscheid in der Eitorfer Schweiz zurück nach Eitorf. Startpunkt des Dörferwegs ist der Bahnhof Eitorf, der von der S-Bahn-Linie S 12 (von Köln über Troisdorf, Siegburg und Hennef nach Herchen) und dem Rhein-Sieg-Express (von Aachen über Köln nach Siegen) bedient wird.

 

 
 

 

Weiterlesen auf komoot.de

 
 

 

 
 

 

Wandertipp 2: Cappenberger Wald Rundtour (W7)

 

Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 4,6 km, Gehzeit (ohne Pause): 1 Std. 03 Min., leichte Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, flache, ebene Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke

 

 

 
 

 

Kartenansicht:

 

 
 

 
 
 

 

Höhenprofil:

 

 
 

 

 

Höchster Punkt: 107m, tiefster Punkt: 63m

 

 
 

 

Cappenberg ist ein Stadtteil von Selm im südlichen Münsterland. Auf einem Höhenrücken liegt das Schloss Cappenberg. 1122 entstand hier das erste Prämonstratenserkloster im deutschsprachigen Raum. Bischöfe von Brandenburg, Havelberg und Ratzeburg kamen aus dem besitzreichen Kloster Cappenberg.

Teilweise wurden die Baulichkeiten während des Dreißigjährigen Krieges zerstört. Seit dem späten 17. Jahrhundert begann ein umfassender, sich über Jahrzehnte hinziehender Neubau im Stil des Barock. Dabei kam es zur baulichen Trennung zwischen Abtei und Kirche. Das Abteigebäude wurde als Dreiflügelanlage erbaut. Nach fast 700-jährigem Bestehen wurde das Stift im Jahre 1803 aufgelöst und zur preußischen Staatsdomäne umgewandelt.

1816 erwarb der ehemalige Staatsminister Karl Freiherr vom und zum Stein die Immobilie und bewahrte sie vor dem Verfall. Seinen Nachkommen, der gräflichen Familie von Kanitz, gehört Schloss Cappenberg immer noch. Heute ist das Schloss Cappenberg ein beliebtes Ausflugsziel; es beherbergt ein Museum und ein kleines Café bzw. Restaurant. Es ist Teil der Route der Industriekultur.

 

 
 

 

Weiterlesen auf komoot.de

 
 

 

 
 

 

Wandertipp 3: Von Willingen auf die Hochheide am Neuen Hagen

 

Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 14,6 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std. 35 Min., leichte Wanderung, festes Schuhwerk empfohlen, bergige,alpine Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke

 

 

 
 

 
 
 

 

Kartenansicht:

 

 
 

 
 
 

 

Höhenprofil:

 

 
 

 

 

Höchster Punkt: 826m, tiefster Punkt: 573m

 

 
 

 

An der Tourist-Information in Willingen (bei der Eisporthalle und dem Lagunenbad) startet der Rundwanderweg W4. Er führt ins Naturschutzgebiet Neuer Hagen, dem größten zusammenhängenden Hochheidegebiet in Deutschland, gelegen im Winterberger Hochland.

Man wandert zunächst ein Stück den Ettelsberg (838m) hinauf und geht dann an seinem Westhang weiter bis zur Großen Grube (798m). Von dort geht es am Hegekopf (843m) vorbei zur Quelle der Hoppecke, einem 35km langen Zufluss der Diemel, an der man auf den Rothaarsteig trifft.

 

 
 

 

Weiterlesen auf komoot.de

 
 

 

 
 

 

Wandertipp 4: Zum SGV-Ehrenmal auf dem Kohlberg

 

Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 4,78 km, Gehzeit (ohne Pause): 1 Std. 14 Min., mittelschwere Wanderung, festes Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke

 

 

 
 

 

Kartenansicht:

 

 
 

 
 
 

 

Höhenprofil:

 

 
 

 

 

Höchster Punkt: 532m, tiefster Punkt: 462m

 

 
 

 

Als natürliche Grenze zwischen Altena und Neuenrade erhebt sich der Kohlberg (514m) im Sauerland. Auf dem Kohlberg bieten ein Skilift, Hänglängen bis 400 m und verschiedene Loipen Wintersportmöglichkeit besonders für Einsteiger. Im Sommer ist der Quitmannsturm ein beliebtes Ziel für Wanderer. Der Quitmannsturm ist ein 14m hoher Aussichtsturm, benannt nach dem Lehrer Carl Friedrich Quitmann, der der erste Lehrer in Neuenrade war.

 

 
 

 

Weiterlesen auf komoot.de

 
 

 

 
 

 

 

Seit 2011 veröffentlicht der SGV seine Wandervorschläge mithilfe von Wanderfreund Jürgen aus Dortmund. Alle hier vorgestellten Beschreibungen, Karten und Höhenprofile von unserem Partner komoot (komoot.de) sind im Folgenden per Link abrufbar.

 

 
 
 
 
 

Vereinsinformationen Juni 2021

 
 
 
 
SGV Vereinsinformationen 18. Juni 2021
 
 
 
 
 
Großspende an SGV Abteilungen
Volksbank Sauerland eG unterstützt mit 45.000 Euro aktive Vereinsarbeit
 
 
 
 
 
Große Freude beim SGV: Die Volksbank Sauerland eG vergibt ihre jährliche Großspende in diesem Jahr an die SGV Abteilungen im Geschäftsgebiet. „Wir werden insgesamt 40.000 Euro an die 25 Abteilungen in unserem Geschäftsgebiet ausschütten,“ sagt Vorstandsmitglied Dr. Florian Müller und ergänzt, „dass jede Abteilung sicher mit 1.000 Euro rechnen kann“. Zudem wird ein weiterer Topf über 15.000 Euro für fünf SGV Abteilungen zur Verfügung gestellt, für den sich diese mit geplanten oder aktuellen Projekten bewerben können. Alle fünf ausgewählten Abteilungen werden dann noch einmal zusätzlich 3.000 Euro erhalten.
 
Auch der SGV Gesamtverein, hier explizit das SGV Naturschutzzentrum, wird mit einer separaten Spende in Höhe von 5.000 Euro in diesem Jahr unterstützt. „Mit dieser großzügigen Geldzuwendung können wir unsere SGV Naturschutzarbeit weiter ausbauen und die Entwicklung unserer eigenen Naturschutzflächen weiter vorantreiben,“ freut sich SGV Präsident Thomas Gemke. 
 
Mit der diesjährigen Großspendenaktion würdigt die Volksbank Sauerland eG die tollen Beiträge der SGV Abteilungen zum gesellschaftlichen Wohl.  
 
 
 
 
Open-Air Konzert am SGV Jugendhof in Arnsberg
Sonntag, 20. Juni 2021 – jetzt Karten reservieren

 
 
 
 
 
 
Um Künstlern in schwierigen Zeiten wieder eine Konzertbühne zu bieten, veranstaltet der SGV Arnsberg in Verbindung mit dem Heimatverein Möhnesee am Sonntag, 20. Juni ab 20 Uhr ein Open-Air Live Konzert in Arnsberg. Zu Gast ist der weltbekannte Balalaika-Virtuose Prof. Andreij Gorbatschow aus Moskau. Er tourt seit Jahren um die Welt und spielte sogar schon vor der englischen Königin Elisabeth II. Gemeinsam mit dem Pianist Lothar Freund präsentieren sie ihre Stücke auf dem traumhaft schönen Gelände neben dem SGV Jugendhof am Hasenwinkel 4 in Arnsberg.

Die Anzahl der Sitzplätze wird auf 50 Personen begrenzt, um den Zuhörern unter den aktuellen Corona-Verordnungen ein ungetrübtes Konzerterlebnis zu ermöglichen. Ein Negativtestausweis ist nicht erforderlich, da die Sitzplätze im Freien mit ausreichend Abstand gestellt werden können.

Karten zu je 20 Euro können bei Wolfgang Bargel (künstlerischer Leiter/Drüggelter Konzerte) verbindlich reserviert werden:

wbargel@t-online.de
Handy: 0176-54874556
 
 
 
 
"Klein aber fein"
120. Deutscher Wandertag vom 30. Juni bis 4. Juli 2021

 
 
 
 
Jetzt ist es entschieden: Der 120. Deutsche Wandertag in Bad Wildungen und der Erlebnisregion Edersee findet statt. "Klein aber fein", titelt der Deutsche Wanderverband in seiner jüngsten Pressemeldung. Vom 30. Juni bis 4. Juli werden Wanderer aus ganz Deutschland somit eine faszinierende Landschaft in Nordhessen für sich entdecken können.
 
Wegen Corona wird es insgesamt weniger Veranstaltungen und auch weniger Besucher geben. Die Teilnehmerzahl aller im Programm vorgesehenen Wanderungen und Führungen ist auf zehn Personen begrenzt.
 
Für Besucher des Wandertags gibt es eine eigene Teststation, die für die Dauer des Wandertags zu bestimmten Zeiten geöffnet ist.
 
 
Programm Deutscher Wandertag 2021
 
 
 
Zur DWV Pressemeldung
 
 
 
Wie stehen die politischen Parteien zu den Wander- und Gebirgsvereinen?
Deutscher Wanderverband beschließt sog. Wahlprüfsteine

 
 
 
 
Angesichts der Bundestagswahl im September hat sich der Vorstand des Deutschen Wanderverbandes (DWV) mit wichtigen Fragen rund um die Zukunft der Wandervereine befasst. Einstimmig wurden fünf Wahlprüfsteine beschlossen, um zu erfahren, wo und wie die Parteien zukünftig das vielfältige länderübergreifende Engagement der Gebirgs- und Wandervereine unter dem Dach des DWV einordnen und stärken.
 
Diese Wahlprüfsteine hat der DWV in Form von fünf Fragen an die Vorsitzenden und Generalsekretäre aller im Bundestag vertretenen Parteien geschickt. Beide Dokumente stehen im internen Bereich unter sgv.de zum Download zur Verfügung und können zur eigenen Lobbyarbeit genutzt werden.
 
 
Zur SGV Internetseite
 
 
 
 
 
 
 
 
Last Minute Urlaub in der Jugendherberge Arnsberg
 
 
 
Jetzt Familienprogramme buchen!
 
Die Sommerferien stehen vor der Tür und wir haben noch Restplätze bei den Familienprogrammen im SGV Jugendhof. Mit uns erlebt ihr actionreiche Ferien in der Natur – gemeinsam mit euren Eltern und vielen anderen Kindern.
 
Worauf habt ihr Lust? Klettergarten, Lagerfeuer und eine Bacherkundung? Oder wollt ihr mit uns Tiere und Pflanzen im Wald hinter dem Haus erforschen?
 
Dann meldet euch für die Walderlebnistage oder unsere Humboldt-Expedition an. Drei Übernachtungen mit Vollpension im gemütlichen, modernen Familienzimmer warten auf euch.
Und günstig ist es auch noch: Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zahlen zum Beispiel nur 99 Euro pro Person.
 
Kontakt
 
jugendhof@sgv.de
Telefon (02931) 52 48-25
 
 
sgv-jugendhof.de
 
 
 
 
 
 
 
 
Wegemarkierung in der Praxis
Lust, dich in Arnsberg zum Wegemarkierer ausbilden zu lassen?
 
 
 
Es darf wieder ausgebildet werden! Der erste Wegemarkiererlehrgang in der SGV Wanderakademie NRW konnte erfolgreich durchgeführt werden.
 
Damit Wanderer auch ohne Karte oder GPS ihren Weg durch den Wald sicher finden können, ist eine gute Wegemarkierung unerlässlich. Um diese zu gewährleisten, bildet die SGV Wanderakademie NRW Wegemarkierer aus, die mit viel Herzblut dafür sorgen, dass die Wege im Vereinsgebiet klar gekennzeichnet sind.

Hast du Lust, Wegemarkierer zu werden? Nähere Infos und Termine findest du unter...
 
 
sgv-wanderakademie.de
 
 
 
Neues von unserem Kooperationspartner DJH
 
 
 
 
 
Auf ins Ferienlager!

Die Ferien stehen vor der Tür! Die Vorfreude auf tolle Erlebnisse mit Gleichaltrigen ist sicher groß. Von A wie „Ab nach draußen!“ bis Z wie Zirkuscamp ist bei den Freizeiten der Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland alles drin – nur keine Langeweile! Dazu Fußball spielen, kreativ werden oder zwischen Wald, Wiesen und Meer jede Menge Abenteuer erleben. Außerdem: Rundum-Betreuung durch qualifizierte Teamer*innen und ein erprobtes Hygienekonzept.

Ins Abenteuer starten >>
 
 

 
 

 
 
 

 
 
 

 

Vereinsinformationen Mai 2021

 

 
 

 
 

Wann dürfen wir wieder in Gruppen wandern?

 
 
 
 
 

 
 
 

 

Diese Frage stellen sich derzeit viele Wanderfreundinnen und Wanderfreunde in unseren SGV-Abteilungen. Aufgrund teilweise sehr unterschiedlicher regionaler Gegebenheiten und Lockerungen aufgrund von niedrigen Inzidenzwerten, herrscht Unklarheit, welche Regeln im Einzelfall greifen.

Aktuell gilt die Coronaschutzverordnung vom 12. Mai 2021. Sie besagt, dass NRWweit das Wandern in Gruppen mit mehr als drei Haushalten weiterhin nicht möglich ist. Dies liegt daran, dass Wandern offiziell (noch) nicht als kontaktfreier Sport anerkannt ist.

Der SGV hat sich bei der Landesregierung in Düsseldorf dafür stark gemacht, dass Wandern als „kontaktfreier Sport unter freiem Himmel“ anerkannt und entsprechend in die Liste aufgenommen wird. Ein entsprechendes Schreiben des Präsidenten des Landeswanderverbandes, Thomas Gemke, liegt der Staatskanzlei vor. Bis hier eine Entscheidung gefallen ist, bleiben die Regeln der Coronaschutzverordnung vom 12. Mai 2021 bestehen.

 

 
 

 

Wer darf sich treffen?

 

Wie viele Personen sich in welcher Konstellation treffen dürfen, hängt vom jeweiligen Wert der Inzidenz vor Ort ab. Auch davon, ob jemand geimpft oder genesen ist. Auf der Internetseite des Landes NRW gibt es dazu Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 

 
 

 

Wichtige Fragen und Antworten zum Coronavirus

 

 

 
 

 

Zuständiges Ordnungsamt kontaktieren

 

Je nach Inzidenz können regionale Abweichungen gegeben sein. Die SGV-Geschäftsstelle empfiehlt in diesen Fällen wie im Vorjahr zu verfahren, das zuständige Ordnungsamt zu kontaktieren und sich eine Genehmigung zu beschaffen. Dies auch dann, wenn Wandern als kontaktfreier Sport im Freien anerkannt ist.

Es gelten selbstverständlich die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln sowie Erfassungsbögen. Diese finden sich auf sgv.de.

 

 
 

 

Zur SGV Internetseite

 

 

 
 

 

Wo finde ich die gültigen Inzidenzen?

 

Eine Übersicht über die für die „Bundes-Notbremse“ maßgeblichen Daten des Robert-Koch-Instituts zu den Inzidenzen in den Kreisen oder kreisfreien Städten gibt es über den folgenden Link:

 

 
 

 

www.rki.de/inzidenzen

 

 

 
 

 
 

Jetzt vormerken: Der nächste digitale SGV-Stammtisch ist am 17. Juni 2021

 
 
 
 
 

Hast auch du Fragen zur Vereinsführung, Mitgliederwerbung oder zu anderen Themen? Oder hast du einfach Lust, Erfahrungen und Meinungen austauschen?

 

Dann sei beim nächsten digitalen SGV-Stammtisch am 17. Juni 2021 dabei. Wir starten um 18 Uhr. Den Link zum Stammtisch erhältst du automatisch zwei Tage vorher per Sonder-Newsletter. Wir freuen uns auf dich!

 

 
 

 

Zur Webex-Anleitung

 

 

 
 

 
 

Der Deutsche Wanderverband sucht die schönsten "Heimat"wanderwege

 
 
 
 
 

Wandertipps sind momentan nachgefragt wie selten. Grund genug für den Deutschen Wanderverband, einen Aufruf zu starten, um Wanderempfehlungen an interessierte Neuwander*innen weiterzugeben. Ob als Rundweg im Grünen oder in der Stadt, ob als tagesfüllende Tour oder als kürzere Wanderrunde, gesucht werden alle Lieblingswege, die bestenfalls direkt vor der Haustür starten und abseits der bekannten Highlights verlaufen.

 
 

 

Benötigt werden folgende Informationen:
 

  • Namen (Titel) des Wanderwegs
  • Kurzes persönliches Statement (z.B. Zitat von Max Wandersmann oder Rita Wandersfrau mit Foto und Name)
  • Kurzbeschreibung mit max. 250 Zeichen
  • Region
  • Länge in km
  • Wenn möglich ein gpx-Track (alternativ Karte mit eingezeichnetem Weg)
  • Betreuender Verein, betreuende Ortsgruppe
  • Startpunkt und Endpunkt (Straße und PLZ Ort, z.B. Wanderparkplatz Sonnenplatz, Sonnenweg 4, 12345 Sonnenhügel)
  • 3 Bilder (möglichst im Querformat) mit Bildunterschrift und Bildquelle (z.B. Marienkapelle, Bildquelle: Ortsverein Immergrün oder Max Wandersmann)


Pro Ortsgruppe dürfen maximal 5 Wanderwege eingereicht werden.

Einsendeschluss ist der 14. Juni 2021.

Alle eingehenden Wandertipps werden auf www.wanderverband.de bis zum Sommer auf einer interaktiven Karte eingestellt.

 

 
 

 

Bis 14. Juni Wege einreichen

 

 

 
 

 

 

 
 

SGV-Jugendhof in Arnsberg öffnet wieder

 
 
 
 
 

Darauf hat das Team des SGV-Jugendhofs seit sechs Monaten gewartet: Wir dürfen endlich wieder öffnen!

Von heute an (21.05.) können wir in der Jugendherberge Arnsberg wieder Gäste begrüßen - passend zum langen Pfingstwochenende. 

Übernachten darf bei uns nun, wer entweder vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet wurde.

 
 

Jetzt Urlaub buchen

 

Sie können ab sofort auch ihren Urlaub bei uns buchen! Wir haben tolle Familienprogramme im Angebot - zum Beispiel unsere „Bauernhoferlebnistage“.

Oder machen Sie einen Kurztrip ins Sauerland - mit dem „3 für 2 Angebot“ erleben Sie wunderbare Tage im Grünen - für nur 62 Euro. Haben Sie Fragen oder wollen Sie direkt ihren Urlaub bei uns buchen?

Melden Sie sich gerne bei uns:
jugendhof@sgv.de oder telefonisch (02931) 5248-25

Unser ganzes Team freut sich auf Sie!

 
 

 

sgv-jugendhof.de

 

 

 
 

 

 

 
 

Die SGV Wanderakademie hofft auf baldige Öffnung

 

Die Inzidenzen fallen und die Hoffnungen steigen, dass im Juni wieder Veranstaltungen durchgeführt werden dürfen. Die SGV Wanderakademie NRW blickt daher optimistisch auf die kommenden Wochen und hat bereits mit den Vorbereitungen für die Veranstaltungen begonnen. Nähere Informationen zu den anstehenden Terminen gibt es tagesaktuell auf der Internetseite.

 
 

 

sgv-wanderakademie.de

 

 

 
 

 

Neues von unserem Kooperationspartner Veltins

 

 
 

Komm, wir trinken noch ein Pülleken:

Unbeschwerter Biergenuss mit Wiedererkennungseffekt

 

Unbeschwert, mild-süffig und humorvoll - so die sympathischen Attribute des hellen Pülleken in der handlichen Flasche, das sich wachsender Beliebtheit und einer steigenden Nachfrage erfreut.

 
 

„Mit dem hellen Pülleken ist es unseren Braumeistern gelungen, eine genussfreudig, süffige Vollmundigkeit zu erreichen“, sagt Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der Brauerei C. & A. Veltins. In der kleinen Drittelliter-Flasche, die an die 1970er-Jahre erinnert, als die Euro-Flasche in Deutschland hoch im Kurs stand, hat das süffige Pülleken mit 5,2 % vol. Alkohol bereits zahlreiche Markenfreunde gefunden - immerhin eignet es sich auch gut für den Genuss im Anschluss an eine Wanderung.

 

Zusätzlich vermittelt das Etikettenmotiv die volkstümlich, humorvolle Harlekin-Szenerie, die von den Abenteuern des Till Eulenspiegels motiviert wird. Spätestens seit die drei Protagonisten des Etiketts in einem kurzweiligen TV-Spot auf charmant-lustige Art und Weise zum Leben erweckt wurden und strammen Schrittes in das Etikett der Flasche marschieren, sorgt der Claim „Komm, wir trinken noch ein Pülleken“ für einen sympathischen Wiedererkennungseffekt. 

 

Wandertipps Mai 21

 
 

Wandertipps Mai 2021

 
 
 
 

 
 
 

 

Alles neu macht der Mai! 

Jetzt ist es geschafft und die warme Jahreszeit liegt direkt vor uns. Die langen Tage laden dazu ein, nach getaner Arbeit endlich einige vergnügte Stunden draußen zu verbringen. Mit unseren Wandertipps für den Mai könnt ihr euch unkompliziert und ohne viel Planung auf den Weg machen.

 

Unsere Wandertipps erhaltet ihr ab sofort über unseren neuen Anbieter "sendinblue". Wie gewohnt schicken wir euch zum Monatsbeginn unsere Touren-Highlights aus dem Vereinsgebiet. Wenn ihr diese nicht mehr beziehen wollt, könnt ihr den Newsletter über den Button "abmelden" jederzeit abbestellen. 

 

Wir wünschen euch viel Spaß unterwegs und senden frühlingshafte Grüße!

 

 

 
 

 

Euer 

 

 
 

 

 

 
 
 

 
 

 
 

 
 

Wandertipp 1: Bergische Streifzüge Obstweg
6 km

 

 
 
 

Wandertipp 2: Natur pur an der Urdenbacher Kämpe (Düsseldorf)
11 km

 

 
 
 

Wandertipp 3: Wasserroute
(Hohe Mark Steig)
18 km

 

 
 
 

Wandertipp 4: Europ. Fernwanderweg E1 Etappe Bad Laasphe - Lahnhof
14 km

 

 
 
 

 

Wandertipp 1: Bergische Streifzüge Obstweg

 

Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 5,76 km, Gehzeit (ohne Pause): 1 Std.24 Min., Rundtour, für Straßenschuhe geeignet, flache, ebene Umgebung, mehrheitlich auf besfestigten Wegen, beschilderte Strecke

 

 

 
 

 

Kartenansicht:

 

 
 

 
 
 

 

Höhenprofil:

 

 
 

 

 

Höchster Punkt: 139m Tiefster Punkt: 57m

 

 
 

 

Eine sehr kurzweilige Informationstour rund um den Apfel: Das bietet der Bergische Streifzug in Leichlingen, der zwar auf den Namen Obstweg hört, aber nicht mit dem fast doppelt so langen Leichlinger Obstweg verwechselt werden sollte, wenngleich die Streckenführung teilweise schon parallel verläuft. Aber um es nicht zu kompliziert zu machen: Wir folgen einfach dem bekannten orangen Wegzeichen der Bergischen Streifzüge, das hier um die Nummer 4 ergänzt ist.

 

 
 

 

Weiterlesen auf ich-geh-wandern.de

 
 

 

 
 

 

Wandertipp 2: Natur pur an der Urdenbacher Kämpe (Düsseldorf)

 

Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 10,84 km, Gehzeit (ohne Pause): 2 Std. 24 Min., leichte Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, flache, ebene Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke

 

 

 
 

 

Kartenansicht:

 

 
 

 
 
 

 

Höhenprofil:

 

 
 

 

 

Höchster Punkt: 47m Tiefster Punkt: 27m

 

 
 

 

Die Urdenbacher Kämpe ist ein Naturschutzgebiet ganz im Süden von Düsseldorf im Übergang nach Monheim. Die Kämpe ist ein Überschwemmungsgebiet zwischen dem Rhein und einem seiner Altarme, dem sogenannten Urdenbacher Altrhein.Die Urdenbacher Kämpe zeichnet sich durch eine große Vielfalt unterschiedlicher Lebensräume aus. Gewässer, Röhrichte und Weidengebüsche wechseln sich ab mit einem Hartholz-Auenwald, der für diesen Teil des Rheins einzigartig ist. Um die Urdenbacher Kämpe zu entdecken, wurden unter dem Titel Auenblicke verschiedene Rundwanderwege angelegt. Einer davon steht unter der Überschrift „Natur pur“.

 

 
 

 

Weiterlesen auf ich-geh-wandern.de

 
 

 

 
 

 

Wandertipp 3: Wasserroute Hohe Mark Steig (Münsterland)

 

Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 17,9 km, Gehzeit (ohne Pause): 4 Std. 11 Min., leichte Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, flache, ebene Umgebung, mehrheitlich auf befestigten Wegen, beschilderte Strecke

 

 

 
 

 

Kartenansicht:

 

 
 

 
 
 

 

Höhenprofil:

 

 
 

 

 

Höchster Punkt: 60m Tiefster Punkt: 36m

 

 
 

 

Der Hohe Mark Steig führt auf rund 150 Kilometern durch den Naturpark Hohe Mark, dessen Gebiet im nördlichen Ruhrgebiet und südlichen Münsterland zu verorten ist. Am östlichen Endstück gibt es neben der Hauptroute eine alternative Streckenführung, die sogenannten Wasserroute. Der Wasserweg als Alternativroute des Hohe Mark Steigs verbindet Olfen mit Haltern am See immer am Wasser entlang.

 

 
 

 

Weiterlesen auf ich-geh-wandern.de

 
 

 

 
 

 

Wandertipp 4: Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe Bad Laasphe - Lahnhof

 

Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 14,1 km, Gehzeit (ohne Pause): 4 Std. 13 Min., mittelschwere Wanderung, festes Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke

 

 

 
 

 
 
 

 

Kartenansicht:

 

 
 

 
 
 

 

Höhenprofil:

 

 
 

 

 

Höchster Punkt: 664m Tiefster Punkt: 327m

 

 
 

 

Natur pur gibt’s auf dieser Tageswanderung auf dem Europäischen Fernwanderweg E1. Startpunkt ist das Kneipp-Heilbad und Luftkurort Bad Laasphe im oberen Lahntal. Hier sollte man nicht vergessen, ordentlich Verflegung und Getränke einzupacken, die nächsten 17km gibt’s nämlich keinen Nachschub mehr.

Wir starten an der Lahn und wandern los Richtung Feudingen. Bevor wir den Ort erreichen, knickt der E1 aber am Großen Buchholzberg (549m) nach links weg. Es geht mitten durchs Rothaargebirge parallel zur Kreisstraße nach Feudingen Richtung Kompass (694m). Am Kompass trifft der E1 auf die Quelle der Ilse, einem 8km langen Zufluss der Lahn.

 

 
 

 

Weiterlesen auf ich-geh-wandern.de

 
 

 

 
 

 

 

Seit 2011 veröffentlicht der SGV seine Wandervorschläge mithilfe von Wanderfreund Jürgen aus Dortmund auf dem Portal des GPS-Wanderatlas (ich-geh-wandern.de). Alle hier vorgestellten Beschreibungen, Karten und Höhenprofile sind dort per Link abrufbar.

 

Hier alle Touren entdecken

 
 
 

Sonder-Newsletter zur Aktion : Gemeinsam durch die Krise

 

Sollten die Infos nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier

 

 

 

Sie kennen jemanden, der die Vereinsinformationen noch nicht erhält?
Hier ist der Link zur Anmeldung auf der SGV-Homepage.

 

 

 

Aktion "Gemeinsam durch die Krise" startet im Mai

 

 

Liebe Abteilungs- und Bezirksvorsitzende,
Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde,

der Frühling ist da und die anhaltende Pandemie bestimmt weiterhin unser Vereinsleben. Die Hoffnung liegt auf steigenden Impfraten, dennoch ist die weiterhin nicht vorhandene Perspektive eine Herausforderung für uns alle.

Um die Kommunikation mit den SGV-Abteilungen in der Pandemie aufrecht zu erhalten, hat die Geschäftsstelle und das geschäftsführende Präsidium verabredet, dass eine TaskForce „Gemeinsam durch die Krise“ in den nächsten Wochen mit allen SGV-Abteilungen telefonischen Kontakt aufnimmt, um sich zur aktuellen Situation auszutauschen.

Das Team - bestehend aus Thomas Gemke, Claudia Schmitz, Harald Kahlert, Edgar Rüther, Martin Stoltefuß, Christian Schmidt, Carsten Hirt, Michael Penzel, Wolfgang Hilberath und Manfred Küchler - freut sich auf den Austausch.
 

 

Nähere Infos zur Aktion gibt es bei den digitalen Gebietskonferenzen, die am 7./8. Mai bzw. am 28./29. Mai stattfinden. Wer sich für die Gebietskonferenzen Nord-Ost (7. Mai) und Nord-West (8. Mai) noch kurzfristig anmelden möchte, kann dies bis Montag, 3. Mai per Mail an info@sgv.de tun.

 

 

Sauerländischer-Gebirgsverein---Neuigkeiten-April-2021

 
Sie kennen jemanden, der die Vereinsinformationen noch nicht erhält?
Hier ist der Link zur Anmeldung auf der SGV-Homepage.
 
SGV-Gebietskonferenzen 2021 finden digital statt

Die für Mai geplanten SGV-Gebietskonferenzen werden 2021 in digitaler Form stattfinden. Da die aktuelle Lage ein Treffen in Präsenzform nicht zulässt, werden die vier Termine als Videokonferenz via Cisco Webex durchführt. Die ursprünglich geplanten Termine bleiben bestehen. Allerdings werden für jeden Tag zwei Zeitfenster angeboten, um die Teilnehmerzahl überschaubar zu halten und somit auch einen Austausch während der Konferenzen möglich zu machen.

Die Termine in der Übersicht:

Nord/Ost am 7. Mai 2021, 17:00-18:30 Uhr und 19:00-20:30 Uhr
Nord/West am 8. Mai 2021, 10:00-11:30 Uhr und 12:00-13:30 Uhr

----
Süd/West am 28. Mai 2021, 17:00-18:30 Uhr und 19:00-20:30 Uhr
Süd/Ost am 29. Mai 2021, 10:00-12:30 Uhr und 12:00-13:30 Uhr


Für die Teilnahme werden lediglich eine gültige Mailadresse sowie ein digitales Endgerät, wie z.B. ein PC, Laptop, Tablet (oder Smartphone) benötigt.

In diesen Tagen gehen die Einladungen für die Termine 7./8. Mai an die SGV-Abteilungs- und Bezirksvorsitzenden. Die Einladungen für die Termine 28./29. Mai folgen zum Monatsende.

Agenda Gebietskonferenzen als PDF
 
Der nächste digitale Stammtisch ist am 22. April 2021
Hast auch Du Fragen zur Vereinsführung, Mitgliederwerbung oder zu anderen Themen? Oder hast Du einfach Lust, Erfahrungen und Meinungen austauschen?

Dann sei beim digitalen SGV-Stammtisch am 22. April um 18 Uhr dabei. 
 
Der digitale Stammtisch findet via Webex-Videokonferenz statt. In der Zeit von 18-19 Uhr kannst Du Dich ganz unkompliziert per Link einwählen, wenn Du vorher das kostenfreie System installiert hast. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Anleitung Webex
 
Was gibt es Neues für die Kreuz & Quer?
Zum 1. Juli 2021 erscheint die Sommerausgabe der Kreuz & Quer. Diesmal dreht sich alles rund um das Thema Wald und wie es um diesen steht.

Wenn auch ihr in euren SGV-Abteilungen Aktivitäten mit Bezug zum Wald, Naturschutz oder sonstige kleinere und größere Aktionen gemacht habt, die euch durch diese Pandemie-Zeit bringen, dann denkt an euer Mitgliedermagazin und schickt die Berichte an Jörg Haase unter joerghaase@sgv.de. Redaktionsschluss ist am 1. Mai 2021.
Der Leitfaden "Wie kommt mein Bericht in die Kreuz & Quer" unterstützt euch dabei, die Beiträge so zu übermitteln, dass wir diese entsprechend verarbeiten können.

Für Fragen rund um die Kreuz & Quer steht euch Isabell Heimann unter i.heimann@sgv.de oder Telefon 02931-5248-23 zur Verfügung.
 
Tag des Wanderns verschoben auf den 17. September
Der Tag des Wanderns am 14. Mai ist inzwischen zum beliebten Datum geworden, wenn es darum geht, auf Aktionen rund ums Wandern aufmerksam zu machen. Doch die anhaltende Corona-Pandemie trägt dazu bei, dass sich der Deutsche Wanderverband dazu entschlossen hat, alle öffentlichen Veranstaltungen zum 14. Mai - Tag des Wanderns - auf den 17. September 2021 zu verschieben. Nähere Infos findet ihr hier.  
 
Programmablauf 120. Deutscher Wandertag
Unter dem Motto "Wild.Bunt.Gesund." findet in der Erlebnisregion Edersee und der Wandertagshauptstadt Bad Wildungen mit Natur-und Nationalpark Kellerwald-Edersee der 120. Deutsche Wandertag statt.
Aufgrund der Corona-Krise bieten die Ausrichter, unter Berücksichtigung von begrenzten Personenzahlen und mit vorheriger Anmeldung, von Donnerstag, 1. Juli bis Sonntag, 4. Juli 2021 ein verkürztes und achtsames Programm an. Mehr Infos unter https://www.wanderverband.de/termine/deutscher-wandertag.
 
Aktuelle Infos zum Programmablauf
 
Termine Kompetenzteam Vereinsentwicklung 2021
Gerade auch in Zeiten von Pandemie und Kontaktbeschränkungen steht das Kompetenzteam "Vereinsentwicklung" allen SGV-Vereinsvorständen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Die nächsten Termine sind am 18.06.2021 und am 29.10.2021. Unter sgv.de/kompetenzteam.html könnt Ihr Euch informieren und ganz einfach für eine Beratung anmelden.
 
Vereinsweiterbildung am 11. September 2021
Auch in diesem Jahr gibt es die Vereinsweiterbildung im SGV-Jugendhof in Arnsberg und zwar am Samstag, 11. September 2021. Folgende Themen stehen zur Wahl:
  • Vereinsführung und Vorstandsarbeit
  • Fusion und Kooperation von Abteilungen
  • Vereinsrecht
Infos und Anmeldung über die Homepage der SGV-Wanderakademie: sgv-wanderakademie.de
Infos und Anmeldung
 
"Der jüngste Gast des Hauses" im SGV-Jugendhof - Baby Malacai geboren

Tolle Nachrichten aus dem SGV-Jugendhof: in unserer Jugendherberge hat der kleine Malacai Anaman seine ersten Lebenstage verbracht. Bis kurz nach seiner Geburt lebte die 7- köpfige Familie übergangsweise mehrere Wochen bei uns. Der Kontakt kam über die Stadt Arnsberg zustande. Nun zieht die Familie in eine eigene Wohnung in Castrop- Rauxel. Das ganze Team des Jugendhofs fieberte der Geburt entgegen und freute sich riesig über die Ankunft des kleinen Jungen. Malacai ist der erste Junge der Familie, seine Schwestern sind 11,9,7 und 1,5 Jahre alt. SGV-Hausleitung Sonja Fortmann überreichte der glücklichen Familie ein kleines Geschenk zur Geburt und gratulierte stellvertretend für das ganze Team. Viel Glück auf deinem Lebensweg, Malacai!

 
Lerne als Bundesfreiwillige*r die SGV-Wanderakademie kennen
Du bist an einem Bundesfreiwilligendienst im Bereich Umwelt, Natur und Bildung interessiert oder kennst jemand der/die nach einer freien Stelle mit attraktiven Arbeitsbedingungen sucht?
Klicke hier für mehr Informationen
 
Naturschutzwartetagung auf das Jahr 2022 verschoben
An alle Naturschutzwarte und Naturschutzwartinnen im SGV

Die für den 4./5. Juni 2021 geplante Naturschutzwartetagung fällt coronabedingt aus. Erfreulicherweise gibt es bereits einen Nachholtermin, den ihr euch im Kalender vormerken könnt: 6. und 7. Mai 2022
 
 
Neues von unserem Kooperationspartner
 
Hike & Help – gemeinsam für den guten Zweck
 
Werde am 8. Mai Teil des Wandermarathon-Teams von Wikinger Reisen. Gemeinsam schaffen wir die 50.000 km!
 
Sei dabei, wenn Wanderfans in ganz Deutschland sich für den guten Zweck auf den Weg machen. Das Ziel sind 50.000 Kilometer, die wir als Community zurücklegen. Da die derzeitige Situation keinen gemeinsamen Start in Hagen zulässt, wählst du deine Lieblingsroute und Streckenlänge ganz individuell aus.

Für deine Teilnahme spendest du einen beliebigen Betrag ab 10 Euro, der zu 100% der Georg Kraus Stiftung zugutekommt, die damit drei Hilfsprojekte in Nepal fördert. 

Ganz nach dem Motto: „Tue Gutes und Gutes wird dir begegnen” erhältst du nach deiner Wanderung eine personalisierte Urkunde und hast die Chance auf hochwertige Gewinne.
 
#hikeandhelp21
 
Informieren und mitmachen 
 
Termine 2021
  • Digitaler SGV-Stammtisch: 22. April 2021
  • Digitale Gebietskonferenz Nord/Ost: 07. Mai 2021
  • Digitale Gebietskonferenz Nord/West: 08. Mai 2021
  • Tag des Wanderns: 14. Mai 2021 -> verschoben auf den 17. September 2021
  • Digitale Gebietskonferenz Süd/West: 28. Mai 2021
  • Digitale Gebietskonferenz Süd/Ost: 29. Mai 2021
  • Kompetenzteam: 18. Juni 2021
  • Deutscher Wandertag: 30. Juni bis 5. Juli 2021
  • Vorsitzendenkonferenz: 28. August 2021
  • Tag des offenen Denkmals: 12. September 2021
  • Kohlbergtreffen in Altena-Dahle: 10. Oktober 2021
  • Kompetenzteam: 29. Oktober 2021
  • Delegiertenversammlung: 13. November 2021
Änderungen aufgrund der Covid-19 Pandemie vorbehalten.
Aktuelle Infos auf www.sgv.de oder im SGV-Newsletter.
 
 
 
Sollten die Wandertipps nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Wandertipps April 2021

Die Uhren sind auf die Sommerzeit umgestellt und die Tage werden wieder länger. Wir erwarten hoffnungsvoll die Sonnenwärme, milde Temperaturen sowie Lebensenergie, die damit einhergeht. Viele von uns können es kaum erwarten, den Rucksack zu packen, die Schuhe zu schnüren und sich raus ins Grüne zu begeben. Passend dazu hat unser Wanderfreund Jürgen aus Dortmund die schönsten Frühlingstouren für Euch herausgesucht.

Wir wünschen Euch ein schönes, buntes Osterfest und senden fröhliche Grüße!

Euer




 

 
 
Wandertipp 1
Rundwanderung an der Wiehltalsperre (Reichshof)

18 km

Wandertipp 3
Von Gladbeck durch den Hiesfelder Wald nach Oberhausen (Hauptwanderweg X22)

20 km
Wandertipp 2
Geschichtswanderweg Allendorf (Sundern)

14 km

Wandertipp 4
 Etappe 5-
Raumland - Bad Laasphe

18 km
 
 
 

Wandertipp 1: 

Rundwanderung an der Wiehltalsperre (Reichshof)

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 18,1 km, Gehzeit (ohne Pause): 4 Std. 46 Min., mittelschwere Wanderung, festes Schuhwerk erforderlich, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 412m  Tiefster Punkt: 294m
 
 
 

Der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) hat im östlichen Teil des Sieg-Berglands an der Wiehltalsperre eine großen Rundwanderweg ausgeschildert und mit dem Kennbuchstaben W markiert. Die Wiehltalsperre ist eine Trinkwassersperre und der direkte Zugang zum Wasser meistens nicht möglich. Daher führt der Rundwanderweg von der Wiehltalsperre weg hinein in den oberen Teil des Wiehltals.

Die Wiehl, ein 34km langer Fluss und die Agger im Bergischen Land, werden in der Gemeinde Reichshof zur Wiehltalsperre aufgestaut. Die Wiehltalsperre ist recht bekannt, weil die bekannten Bildmotive aus der Krombacher-Werbung hier gefilmt wurden, insbesondere die kleine Krombacher-Insel.


Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de

 

Wandertipp 2: Geschichtswanderweg Allendorf (Sundern)

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 14,1 km, Gehzeit (ohne Pause): 4 Std. 13 Min., mittelschwere Wanderung, festes Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 484m  Tiefster Punkt: 303m
 

Allendorf, ein Stadtteil von Sundern im Hochsauerland. Im Süden liegt das Wintersportgebiet Wildewiese, im Norden der Sorpesee und mittendrin gibt es viel Geschichtsträchtiges zu entdecken.

Warum? Allendorf – schon 1407 mit Stadtrechten ausgestattet – war über Jahrhunderte das Zentrum im Wandergebiet der Sunderner Wälder. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts verlor Allendorf die Zentrumsfunktion zugunsten von Sundern.

Um an die Vergangenheit von Allendorf zu erinnern, wurde 2002 mit Unterstützung des Heimatvereins Fickeltünnes – das Sauerländer Wort für den Ortspatron, den heiligen Antonius – der Allendorfer Geschichtswanderweg angelegt. Der Rundwanderweg ist auf 16 Stationen mit Informationstafeln bestückt und mit einem weißen Doppelbalken auf rotem Grund markiert.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 3: Von Gladbeck durch den Hiesfelder Wald nach Oberhausen (Hauptwanderweg X22)

 
 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 20,9 km, Gehzeit (ohne Pause): 4 Std. 47 Min., leichte Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, flache, ebene Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 77m  Tiefster Punkt: 29m
 

Der Hauptwanderweg 22 (markiert mit einem X und an Wegkreuzungen als X22) im Ruhrgebiet verbindet Gladbeck mit Oberhausen. Start ist am Wasserschloss Wittringen in Gladbeck.

Das Schloss Wittringen entstand im 13. Jahrhundert und war einst ein landtagsfähiger Rittersitz des Vests Recklinghausen. Schloss Wittringen gehört seit 1922 der Stadt Gladbeck und beheimatet ein Museum sowie ein Restaurant. Schloss Wittringen steht auf einer nahezu rechteckigen Schlossinsel, die über eine Brücke mit der westlich davon gelegenen, kleineren sogenannten Vogelinsel verbunden ist. Beide sind von einer gemeinsamen, breiten Gräfte umgeben, die sich im Süden zu einer Teichanlage vergrößert.

Durch den Wittringer Wald wandern wir los, passieren wenig später die Bahntrasse und kommen durch Ellinghorst in die Voßbrinkstraße, der wir ein gutes Stück folgen. Später verlassen wir sie nach links und wandern auf die Autobahn A 31 zu.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 4: Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe Raumland - Bad Laasphe

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 18,7 km, Gehzeit (ohne Pause): 5 Std. 01 Min., mittelschwere Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 638m  Tiefster Punkt: 333m
 

Von Raumland im Edertal nach Bad Laasphe im Lahntal führt diese Tagestour auf dem Europäischen Fernwanderweg E1. Der Startort Raumland liegt an der Einmündung der Odeborn in die Eder und ist als Zentrum des Wittgensteiner Schieferbergbaus bekannt. Schon vor rund 400 Jahren wurde in Raumland Schiefer abgebaut, der im Siegerland und Wittgensteiner Land gern zum Dachdecken und zur Wandverkleidung genutzt wird.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 
Seit 2011 veröffentlicht der SGV seine Wandervorschläge mithilfe von Wanderfreund Jürgen aus Dortmund auf dem Portal des GPS-Wanderatlas -
ich-geh-wandern.de: https://www.ich-geh-wandern.de/usertracks/12
Alle hier vorgestellten Beschreibungen, Karten und Höhenprofile sind dort per Link abrufbar.
Copyright © SGV Marketing GmbH
Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg, Telefon (02931) 52 48-22, Telefax (02931) 52 48-15, marketing@sgv.de
Geschäftsführer: Christian Schmidt

Sauerländischer-Gebirgsverein---Neuigkeiten-März-2021

Sollten die Infos nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier
 
Sie kennen jemanden, der die Vereinsinformationen noch nicht erhält?
Hier ist der Link zur Anmeldung auf der SGV-Homepage.
 
Ein Film über den SGV und seine Aufgaben
Kampagne "Unser Wald in Südwestfalen" geht an den Start
Seit wenigen Tagen ist die Kampagne „Unser Wald in Südwestfalen“ am Start. Ziel der Kampagne – initiiert von Sauerland-Tourismus und dem Touristikverband Siegen-Wittgenstein – ist es auf die aktuelle Situation rund um den Wald aufmerksam zu machen und zu informieren. Auch der SGV ist als Akteur beteiligt und stellt in einem Videobeitrag sich und seine Arbeit vor. So wird die ehrenamtliche Arbeit des SGV, die Markierung der 41.000 km Wanderwege im Vereinsgebiet, vor neue Herausforderungen gestellt.
Naturexperten, Forstfachleute, Waldbesitzer setzen sich regelmäßig zusammen und tüfteln an Strategien, wie sie die Wälder in der Heimat retten können. Es geht um Wiederaufforstung mit widerstandsfähigen Arten und um nachhaltige Konzepte. Bislang waren die Wälder hierzulande stark durch Fichtenkulturen geprägt, zukünftig werden sie deutlich vielfältiger neu aufgeforstet. Der Wald wird artenreicher und attraktiver werden.
 
Link zum Film "Der SGV und seine Aufgaben"
Zur Kampagne: Unser Wald in Südwestfalen
Alle Videos zur Kampagne
 
Schon jetzt im Kalender vormerken: Der nächste digitale Stammtisch am 22. April 2021
Hast auch Du Fragen zur Vereinsführung, Mitgliederwerbung oder zu anderen Themen? Oder hast Du einfach Lust, Erfahrungen und Meinungen austauschen?

Dann sei beim dritten digitalen SGV-Stammtisch am 22. April dabei. Der digitale Stammtisch findet via Videokonferenz (Webex) statt. In der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr kannst Du Dich ganz unkompliziert per Link einwählen, wenn Du vorher das kostenfreie System installiert hast. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Anleitung Webex
 
Frühlingserwachen am
SGV-Jugendhof - jetzt schon Urlaub buchen und Plätze sichern

 

Rund um unsere Jugendherberge Arnsberg macht sich der Frühling bemerkbar. Vögel zwitschern, das erste Grün sprießt und im Wald direkt am SGV-Jugendhof blühen die ersten Blumen: Schneeglöckchen, Krokusse, Maiglöckchen und  Buschwindröschen haben wir schon beim Spaziergang entdeckt. Nicht mehr lange und dann duftet es bei uns auch wieder nach Knoblauch im Wald.
Direkt am Jugendhof wächst nämlich Bärlauch - und zwar in großen Mengen. Normalerweise verarbeitet unser Koch den Bärlauch u.a. zu Bärlauchpesto für unsere Gäste. So lange wir aber noch auf die Wiedereröffnung und die ersten Gäste warten müssen, machen wir auch im Haus und im Gelände Frühjahrsputz.
Auf unserer Homepage  www.sgv-jugendhof.de informieren wir euch natürlich sofort, wenn es Neuigkeiten gibt. Klickt euch jetzt schon gerne rein in unsere Programme und bucht euren Urlaub - z.B. unsere Bauernhoferlebnistage. 

Bauernhoferlebnistage
 
 
Ein neues Gesicht bei der SGV-Wanderakademie
Hallo! Ich heiße Jascha Stephan und bin seit März neu im Team der SGV-Wanderakademie. 
Wandern und der Aufenthalt in der Natur waren für mich bis jetzt „nur“ mein größtes Hobby. Umso mehr freut es mich, dieses nun mit meinem Berufsleben verbinden zu können. 
Ich freue mich deshalb sehr darauf, die kommenden Veranstaltungen mit betreuen zu dürfen.
 
Bundesfreiwilligenstelle bei der SGV-Wanderakademie zu vergeben
Du bist an einem Bundesfreiwilligendienst im Bereich Umwelt, Natur und Bildung interessiert oder kennst jemand der/die nach einer freien Stelle mit attraktiven Arbeitsbedingungen sucht?
Dann klicke hier für mehr Informationen
 
Termine 2021
  • NEU: Digitaler SGV-Stammtisch: 22. April 2021
  • Gebietskonferenz Nord/Ost: 07. Mai 2021
  • Gebietskonferenz Nord/West: 08. Mai 2021
  • Tag des Wanderns: 14. Mai 2021
  • Gebietskonferenz Süd/West: 28. Mai 2021
  • Gebietskonferenz Süd/Ost: 29. Mai 2021
  • Kompetenzteam: 18. Juni 2021
  • Deutscher Wandertag: 30. Juni bis 5. Juli 2021
  • Vorsitzendenkonferenz: 28. August 2021
  • Tag des offenen Denkmals: 12. September 2021
  • Kohlbergtreffen in Altena-Dahle: 10. Oktober 2021
  • Kompetenzteam: 29. Oktober 2021
  • Delegiertenversammlung: 13. November 2021
Änderungen aufgrund der Covid-19 Pandemie vorbehalten.
Aktuelle Infos auf www.sgv.de oder im SGV-Newsletter.
Sollten die Wandertipps nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Wandertipps März 2021

Im März stehen alle Zeichen auf Frühling. Die ersten, warmen Sonnenstrahlen sorgen für ein wohliges Gefühl und die Natur erwacht. Die Vögel kehren zurück in heimische Gefilde, zwitschern und es wird bunt in unserer Umgebung. Die Dichterin Marie A.H. hat ein schönes Gedicht verfasst:
"Das Leuchten ist geweckt, die Sehnsucht hat ein Ende. Zuversicht blüht."
Wir hoffen, dass nicht nur in der Natur die Zuversicht blüht, sondern auch in uns Menschen. Die Zeichen stehen auf Neustart. Passend dazu haben wir wieder vier schöne Wandertipps für Euch zusammengestellt.

Wir wünschen viel Spaß beim Wandern und beim Aufblühen!

Euer




 

 
 
Wandertipp 1
Rundwanderweg von Bamenohl zum Dumberg (Finnentrop)

11 km
 

Wandertipp 3
Rundwanderung im Tal der Ennepe


10 km
Wandertipp 2
Wittgensteiner Schieferpfad


14 km
 

Wandertipp 4
 Etappe 4-
Schanze bis Raumland

16 km
 
 

Wandertipp 1: 

Rundwanderweg von Bamenohl zum Dumberg (Finnentrop)
 

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 11,3 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std. 06 Min., mittelschwere Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 389m  Tiefster Punkt: 228m
 
 
 

Diese Rundwanderung ist mit einem um 90 Grad gedrehten Z – der sogenannten Wolfsangel – markiert. Startpunkt ist das großzügige Jugend- und Wanderheim der Ortsabteilung Bamenohl des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV). Bamenohl, ein Ortsteil der Gemeinde Finnentrop (Heimat der Dicken Sauerländer Würstchen) ist bekannt für das schmucke Haus Bamenohl, ein barockes Herrenhaus, das heute auch als Event Location genutzt wird.


Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de

 

Wandertipp 2: Wittgensteiner Schieferpfad

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 14,1 km, Gehzeit (ohne Pause): 4 Std. 13 Min., mittelschwere Wanderung, festes Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 583m  Tiefster Punkt: 385m
 

Bereits 1563 wird erstmals der kleine Ort Raumland an der Einmündung der Odeborn in die Eder im Zusammenhang mit dem Werkstoff Schiefer erwähnt. Die Gladenbacher Schieferkäutner beschwerten sich damals über die Konkurrenz der Raumländer Gruben. Der Abbau von Schiefer machte den heute zu Bad Berleburg zählenden Ort jahrhundertelang zu einem wohlhabenden Dorf.

Diese Tradition im Blick legten Schüler der Hauptschule Bad Berleburg einen Themenwanderweg an, der 2005 als erster Wanderweg im Siegerland mit dem Deutschen Wandersiegel als Premiumweg ausgezeichnet wurde: der Wittgensteiner Schieferpfad.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 3: Rundwanderung im Tal der Ennepe

 
 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 10 km, Gehzeit (ohne Pause): 2 Std. 59 Min., mittelschwere Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 363m  Tiefster Punkt: 196m
 

Diese Rundwanderung führt vom Ennepetaler Stadtteil Altenvoerde (man könnte auch sagen: von der City, denn das hier ist der gefühlte Innenstadtbereich) ein Stück weit durchs Tal der Ennepe, einem Nebenfluss der Volme. Wir beginnen unsere Tour am Rathaus Ennepetal, das in drei Bauetappen entstand: ein sehenswerter Altbau von 1910-11, ein erschreckender Funktionsbau von 1971 und ein schmuckloser Neubau von 1994-96.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 4: Rothaarweg Etappe 4 
Schanze bis Raumland

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 16,2 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std. 59 Min.,leichte Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, bergige, alpine Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 750m  Tiefster Punkt: 399m
 

Einmal über den Rothaarkamm – und unterwegs auf keinen Menschen treffen. Das geht auf dem Europäischen Fernwanderweg E1, der von Schanze aus quasi schnurgerade südwärts ins Wittgensteiner Land führt. Unterwegs gibt es eindrucksvolle Natur zu sehen und – man glaubt es kaum – eindrucksvolle Kunst gleich dazu. Denn die Rothaar-Querung unternimmt der E1 auf dem Waldskulpturenweg Wittgenstein-Sauerland.

Doch ganz zu Anfang der Etappe steht noch ein anderer Höhepunkt auf Wanderprogramm: der Kyrillpfad in Schanze. Auf großen Flächen mähte der Orkan Kyrill 2007 die Wälder im Sauerland nieder, ganze Bergkuppen waren innerhalb kürzester Zeit kahl. Auf dem Kyrillpfad bei Schanze kann man sich direkt vor Ort anschauen, wie es damals fast überall aussah: wie Streichhölzer abgeknickte und in sich verdrehte Bäume, die kreuz und quer übereinander liegen. Zugleich kann man bestaunen, wie schnell sich die Natur mit den neuen Verhältnissen arrangiert, wenn man sie lässt.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 
Seit 2011 veröffentlicht der SGV seine Wandervorschläge mithilfe von Wanderfreund Jürgen aus Dortmund auf dem Portal des GPS-Wanderatlas -
ich-geh-wandern.de: https://www.ich-geh-wandern.de/usertracks/12
Alle hier vorgestellten Beschreibungen, Karten und Höhenprofile sind dort per Link abrufbar.
Copyright © SGV Marketing GmbH
Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg, Telefon (02931) 52 48-22, Telefax (02931) 52 48-15, marketing@sgv.de
Geschäftsführer: Christian Schmidt

ePaper
Teilen:

Sauerländischer-Gebirgsverein---Neuigkeiten-Februar-2021

ePaper
Neuigkeiten vom Hauptverein

Teilen:
Sollten die Wandertipps nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Wandertipps Februar 2021

Der Februar ist eigentlich ein fröhlicher und närrischer Monat. Eigentlich. Doch in diesem Februar ist alle anders. Wir müssen noch etwas durchhalten, bis sich unser Leben wieder normalisiert. Wir erleben eine Zeit der Entbehrung. Umso wichtiger ist es zu sehen, was uns geblieben ist. Zu wissen, dass sich die Erde weiterdreht. In wenigen Wochen erwartet uns der Frühling. Die Natur wird erwachen und die Sonne beginnt zu lachen. Wie wäre es damit, mal durch die Wälder zu streifen und wahrzunehmen, an welchen Stellen sich die Natur sichtbar vorbereitet. Ihr werdet Euch wundern, wie viele Knospen ihr schon entdecken könnt. Uns blüht was! Das können wir Euch garantieren- sowohl im biologischen als auch im gesellschaftlichen Sinne.
Lasst uns zusammen auf die Blütezeit freuen! Bis dahin wünschen wir viel Spaß beim Wandern und Entdecken. 

Mit zuversichtlichen Grüßen aus Arnsberg,

Euer




 

 
 
Wandertipp 1
Erlebnisweg Sieg Erzquellweg
Bergisches Land

10 km
 

Wandertipp 3
Tälertour von Willingen zur Niedersfelder Hochheide

12 km
Wandertipp 2
Kapellenrundweg durch die Caller
Schweiz bei Meschede

13 km
 

Wandertipp 4
 Etappe 3-
Kahler Asten bis Schanze

27 km
 
 

Wandertipp 1: 

Erlebnisweg Sieg Erzquellweg
 

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 9,9 km, Gehzeit (ohne Pause): 2 Std. 58 Min., mittelschwere Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 488m  Tiefster Punkt: 251m
 
 
 

Der erste Erlebnisweg Sieg in Rheinland-Pfalz wurde 2017 in Mudersbach im Siegtal eröffnet. Das Motto ist vielversprechend: Es geht um Bergbau, Bier und Baumriesen.

Bergbau? Klar, im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte stand einst eine der größten Eisenhütten des Siegerlands. Bis zu 3.000 Mitarbeiter produzierten in der Charlottenhütte bis in die 1980er Jahre hinein Stahl.

Bier? Auch klar. In Mudersbach (ebenfalls Ortsteil Niederschelderhütte) hat die Erzquell-Brauerei Siegtal ihren Sitz. Seit 1885 wird hier Bier gebraut. Das Wasser nimmt man aus einer Quelle im Giebelwald, der sich nördlich des Siegtals erstreckt.

Und da wären wir auch schon bei den Baumriesen. Gemeint sind hier die stolzen Bäume, die im Giebelwald wachsen, einem Höhenzug, der am Übergang vom Wildenburger Land in den Siegener Kessel liegt. Es handelt sich dabei um einen fast vollständig mit Wald bedeckten Gebirgsrücken, der vom höchsten Punkt aus, dem Giebelberg (527m), nach allen Seiten hin abflacht.


Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de

 

Wandertipp 2: Kapellenrundweg durch die Caller Schweiz bei Meschede

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 13 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std. 31 Min., mittelschwere Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 376m  Tiefster Punkt: 250m
 

Calle ist ein Stadtteil von Meschede im Hochsauerland. Durch den Ransenberg (376m) getrennt vom Ruhrtal, war Calle lange Zeit Zentrum eines eigenen kleinen Kirchspiels. 1975 wurde Calle dann nach Meschede eingemeindet.

Die Rundwanderung ist vom Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) mit einem C im Kreis markiert. Wir starten an der katholischen Pfarrkirche St. Severinus, die mächtig auf einer Anhöhe thront und für den kleinen Ort eigentlich viel zu groß erscheint. 1853-59 entstand der Neubau, in dessen Inneren sind ein Hochaltar von 1636 befindet. Sehenswert ist auch die romanische Madonna, die um das Jahr 1270 entstand.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 3: Tälertour von Willingen zur Niedersfelder Hochheide (Hochsauerland)

 
 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 12 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std. 03 Min., mittelschwere Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 832m  Tiefster Punkt: 595m
 

Die schöne Rundwanderung führt uns ins Upland bei Willingen 
im Hochsauerland. Es geht von dem bekannten Wintersportort durch das Hoppecketal und zwei kleine Seitentäler der Hoppecke zur Niedersfelder Hochheide am Naturschutzgebiet Neuer Hagen.

Startpunkt ist der Wanderparkplatz am Ende der Hoppecketalstraße in Willingen. Wir folgen dem Logo der Sauerland-Wanderdörfer (weiße Bergsilhoutte auf grünem Grund) und dem Hoppecketal bzw. wenig später einem der Quellbäche der Hoppecke. Es geht über die Landesgrenze von Hessen hinein nach Nordrhein-Westfalen und hinauf zum Clemensberg (839m).

Auf dem Clemensberg treffen wir auf eine ganze Reihe von Wanderwegen, u.a. den Rothaarsteig und den Uplandsteig. Daher wundert es nicht, dass direkt am Rand des Naturschutzgebiets Neuer Hagen eine Gastronomie ihren Service anbietet: die mittlerweile recht bekannte und beliebte Hochheidehütte.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 4: Rothaarweg Etappe 3 
Kahler Asten - Schanze

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 16,5 km, Gehzeit (ohne Pause): 4 Std. 20 Min., mittelschwere Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, bergige, alpine Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 837m  Tiefster Punkt: 431m
 

Auf dem Kahlen Asten (842m) startet diese Tageswanderung auf dem Europäischen Fernwanderweg. Der Kahle Asten ist wohl der bekannteste Gipfel im Sauerland, dem Land der tausend Berge. Und knapp hinter dem Langenberg (843m) ist der Kahle Asten auch der höchste Gipfel, den das Land Nordrhein-Westfalen zu bieten hat.

Vom Kahlen Asten nimmt der Europäische Fernwanderweg Kurs nach Süden, trifft kurz auf den Rothaarsteig und folgt dann der Gemarkungsgrenze zwischen Winterberg und Schmallenberg nach Westen. Dann trifft der E1 auf die kleine Lenne, die am Kahlen Asten entspringt. Die Lenne ist der längste Fluss, der ausschließlich im Sauerland fließt und nach 129km oberhalb des Hagener Hengsteysees in die Ruhr mündet.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 
Seit 2011 veröffentlicht der SGV seine Wandervorschläge mithilfe von Wanderfreund Jürgen aus Dortmund auf dem Portal des GPS-Wanderatlas - www.ich-geh-wandern.de:
https://www.ich-geh-wandern.de/usertracks/12
Alle hier vorgestellten Beschreibungen, Karten und Höhenprofile sind dort per Link abrufbar.
Copyright © SGV Marketing GmbH
Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg, Telefon (02931) 52 48-22, Telefax (02931) 52 48-15, marketing@sgv.de
Geschäftsführer: Christian Schmidt
Sollten die Infos nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier
 
Sie kennen jemanden, der die Vereinsinformationen noch nicht erhält?
Hier ist der Link zur Anmeldung auf der SGV-Homepage.
 
Neujahrsgrüße und Dank an unsere Mitglieder
Neues Jahr, neues Glück! Wir heißen Euch herzlich willkommen im Jahr 2021 und wünschen uns allen, dass wir in absehbarer Zeit gestärkt und glücklich aus der Krise heraustreten werden. Auch wenn uns momentan vieles grau und trist erscheint, so sollten wir zuversichtlich in die Zukunft blicken. Einiges wird uns in diesen Zeiten genommen, doch dürfen wir uns auf das Schöne, das uns geblieben ist, fokussieren.
Unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regeln ist das individuelle Wandern in der Natur auch weiterhin möglich.

Schon Ludwig van Beethoven erkannte damals: "Blicke in die schöne Natur und beruhige Dein Gemüt über das Müssende." In diesem Sinne appellieren wir daran, raus in die Natur zu gehen und ihre heilende Wirkung zu verspüren. Für uns als Verein und für Euch als ein Teil davon sind es keine einfachen Zeiten. Dennoch hat der Zusammenhalt und der Zuspruch der letzten Wochen deutlich gezeigt, dass der SGV optimistisch in die Zukunft blicken kann. Auch wenn ein gemeinsames Miteinander derzeit nicht möglich ist, danken wir für Eure Treue, denn nur so ist ein Wiederaufleben des gewohnten Vereinslebens zu gegebener Zeit wieder möglich. Auf diese Zeit freuen wir uns! Und mit ein bisschen Glück dauert es gar nicht mehr so lange. 

Herzliche Grüße an unsere Mitglieder und Unterstützer!
 
SGV-Digital-Stammtisch startet am 18. Februar 2021

Du hast Fragen zur Vereinsführung, Mitgliederwerbung oder anderen Themen?
Du hast eine Idee, die Du gern mal mit anderen SGVern diskutieren möchtest?
Oder Du hast einfach Lust, Erfahrungen und Meinungen austauschen?
Im Februar 2021 startet hierfür ein neues SGV-Format. Künftig wird die Geschäftsstelle einmal im Monat einen digitalen Stammtisch via Videokonferenz (Webex) organisieren. Jeweils in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr kannst Du Dich ganz unkompliziert per Link einwählen, wenn Du vorher das kostenfreie System installiert hast, siehe Anleitung unten. Die jeweilige Einladung inkl. Link zur Konferenz kommt zwei Tage vorher per SGV-Sondernewsletter. Wenn Du unseren SGV-Newsletter noch nicht erhältst, kannst Du Dich hier bequem dazu anmelden. 

Wir starten am 18. Februar 2021 und freuen uns, wenn Du mal rein schaust! Eine vorherige Anmeldung zum Stammtisch ist nicht erforderlich. 
 
Anleitung Webex
 
Aufwandspauschalen und Gemeinnützigkeitsrecht: Beschluss des Jahressteuergesetzes

Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestags beschloss am 9. Dezember auf Antrag der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD eine Ergänzung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Jahressteuergesetzes (19/22850). Die von der Koalition eingefügten Änderungen betreffen auch die Stärkung von Vereinen und Ehrenamtlichen. So wird die sogenannte Übungsleiterpauschale ab 2021 von 2.400 auf 3.000 Euro und die Ehrenamtspauschale von 720 auf 840 Euro erhöht. Bis zu einem Betrag von 300 Euro wird ein vereinfachter Spendennachweis ermöglicht. In den Zweckkatalog der Abgabenordnung für gemeinnützige Organisationen werden die Zwecke Klimaschutz, Freifunk, und Ortsverschönerung aufgenommen. Der Bundestag hat das Gesetz am 16. Dezember 2020 und der Bundesrat am 18. Dezember 2020 beschlossen.

Jahressteuergesetz 2020

 
Ruhrgebietswandertag 2021 abgesagt

Aufgrund der weiterhin unsicheren Lage rund um die Pandemie haben sich der Regionalverband Ruhr und der SGV verständigt, 2021 keinen Ruhrgebietswandertag durchzuführen. Unter den gegebenen Voraussetzungen ist es nicht möglich, einen Wandertag zu planen, der eigentlich zum Ziel hat, viele Wanderfreundinnen und Wanderfreunde zur gemeinsamen Bewegung und zur Begegnung zu mobilisieren. Im kommenden Jahr - 2022 - feiert der Ruhrgebietswandertag sein 40-jähriges Bestehen und die Zeit bis dahin wollen der Regionalverband Ruhr und der SGV nun nutzen, ein attraktives Angebot auf die Beine zu stellen. 
 
SGV-Jugendhof bleibt weiter geschlossen - 
Reiseprogramme für 2021 können ab sofort gebucht werden
Neu: Bauernhoferlebnistage auf dem Biohof

Liebe Gäste!

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr. Unsere Jugendherberge bleibt zunächst bis zum 31.01.2021 geschlossen. Das Team des Jugendhofs ist aber jederzeit für Rückfragen oder Buchungen für Sie erreichbar.

Machen Sie 2021 mit ihrer Familie Urlaub in unserer Jugendherberge in Arnsberg! Bei uns können Sie das ganze Jahr über aufregende Urlaubstage im Grünen erleben. Väter und Söhne verbringen gemeinsame Zeit beim Wildnisabenteuer mit Lagerfeuer und Outdoor-Übernachtung. Neu bei uns im Programm: Unsere Bauernhoferlebnistage auf dem Biohof. Papa muss melken, Mama die Tiere füttern und die Kindern dürfen stundenlang an der frischen Luft den Hof entdecken. Passend zur Jahreszeit gibt es wechselnde Mitmachaktionen für die ganze Familie auf dem Tiggeshof, ca. 30 Minuten von unserer Jugendherberge entfernt.

Alle Infos und Preise unserer Reiseangebote finden Sie auch online bei uns unter www.sgv-jugendhof.de

Übersicht Reiseprogramme 2021
 
Verschiebung der Veranstaltungen 
ins 2. und 3. Quartal 2021

 
Auf Grund der aktuellen Corona-Situationund der damit einhergehenden
Unsicherheiten, hat die SGV-Wanderakademie NRW entschieden, 
alle Veranstaltungen im 1. Quartal 2021 abzusagen.
Erst nach der Lockerung der Maßnahmen mit der Planung zu beginnen,
würde die notwendige Organisation kaum mehr ermöglichen.
Daher verschieben wir die ausgefallenen Veranstaltungen
ins 2. und 3. Quartal 2021.
So schaffen wir Planungssicherheit.                           

Ausweichtermine werden auf der Website veröffentlicht.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen Sie zu einem späteren Zeitpunkt begrüßen zu können. 
Weitere Infos Website
 
Stellenausschreibung

Mitarbeiter / Referent (m/w/d) SGV-Wanderakademie NRW
 
Zum 1. April 2021 suchen wir einen Mitarbeiter / Referenten (m/w/d)
Vollzeit / befristet als Elternzeitvertretung bis zum 1. Juli 2022 mit Option zur Weiterbeschäftigung
 
Über uns:
Die 1981 gegründete SGV-Wanderakademie Nordrhein-Westfalen ist eine Erwachsenenbildungseinrichtung. Der SGV ist mit 32.000 Mitgliedern in NRW der größte und bundesweit der drittgrößte Wander- und Freizeitverein.
 
Die SGV-Wanderakademie NRW ist eine anerkannte Einrichtung nach dem Weiterbildungsgesetz Nordrhein-Westfalen (WbG-NW) und zertifiziert durch das Gütesiegel Weiterbildung.
Der Schwerpunkt unseres Bildungsangebotes liegt in den Bereichen Wandern, Wege, Natur und Umwelt.
 
Ihre Aufgaben:
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der Einrichtung
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Planung von Veranstaltungen
  • Organisation, Durchführung und Abrechnung von Veranstaltungen
  • Eigene Unterrichtstätigkeit je nach Vorkenntnissen
 
Ihr Profil:
  • Studium oder Ausbildung in einer naturnahen Fachrichtung
  • Pädagogische Erfahrungen in der Erwachsenenbildung wünschenswert
  • Begeisterung und Erfahrungen beim Thema Wandern
  • Freude an Teamarbeit mit klarer Kommunikation und guter Organisation
  • Sicherer Umgang mit MS Office-Programmen; Erfahrungen mit einem Seminarverwaltungsprogramm und CMS (z.B. WordPress) sind wünschenswert
  • Hohes Maß an Kundenorientierung, Engagement und Belastbarkeit
  • Flexibilität und Einsatzbereitschaft auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten an einigen Wochenenden im Jahr
 
Bewerbungen bitte bis zum 31.01.2021 an Christian Schmidtbewerbung@sgv.de
 
Bei Rückfragen können Sie gerne den Leiter der SGV-Wanderakademie NRW, Josef Räkers, 02931 / 5248-40, j.raekers@sgv.de kontaktieren.
 
Zur Stellenausschreibung
 
Für den Winter ausgerüstet - Angebote im SGV-Shop
Fleece Schal und Stirnband mit "SGV-Logo" bestickt
In grau und schwarz erhältlich.
Mit SGV-Logo.
Material: 100% Polyester

Schal: 17,20 €*   
     
                
Stirnband: 13,00 €*              

Schal & Stirnband im Setpreis: 
25,00 €*


*inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Onlineshop
 
Neues von unserem Kooperationspartner
 
Die Berge vermissen dich!
 
Feier dein Wiedersehen mit der Natur gemeinsam mit Wikinger Reisen in den schönsten Wanderregionen Norditaliens. Dolomiten-Panorama am Molvenosee, Fjord-Feeling am Comer See und die majestätische Skyline rund um das bekannteste Gewässer Italiens – der Gardasee.
 Was kann es Schöneres geben, als im Angesicht herrlicher Bilderbuch-Landschaften die Köstlichkeiten der Region zu genießen? Sei es bei einem typischen Gelato oder einem regionalen Wein.
 
Das Beste: Alle Ziele erreichst du umweltschonend mit der Bahn oder mit dem PKW.
Die ganze Vielfalt an individuellen und geführten Wandertouren mit Wikinger-Reiseleitung findest du auf www.wikinger.de
 
Tausche Sehnsucht gegen Vorfreude – auf dein Comeback in den Bergen von Bella Italia.
 
Termine 2021
  • Kompetenzteam: 12. Februar 2021
  • NEU: Digitaler SGV-Stammtisch: 18. Februar 2021
  • Gebietskonferenz Nord/Ost: 07. Mai 2021  (Achtung: neuer Termin)
  • Gebietskonferenz Nord/West: 08. Mai 2021 (Achtung: neuer Termin)
  • Tag des Wanderns: 14. Mai 2021
  • Gebietskonferenz Süd/West: 28. Mai 2021 (Achtung: neuer Termin)
  • Gebietskonferenz Süd/Ost: 29. Mai 2021 (Achtung: neuer Termin)
  • Kompetenzteam: 18. Juni 2021
  • Deutscher Wandertag: 30. Juni bis 5. Juli 2021
  • Vorsitzendenkonferenz: 28. August 2021
  • Tag des offenen Denkmals: 12. September 2021
  • Kohlbergtreffen in Altena-Dahle: 10. Oktober 2021
  • Kompetenzteam: 29. Oktober 2021
  • Delegiertenversammlung: 13. November 2021
Änderungen aufgrund der Covid19 Pandemie vorbehalten.
Aktuelle Infos auf www.sgv.de oder im SGV-Newsletter.
 
 
 
 
Sollten die Wandertipps nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Wandertipps Januar 2021

Auf ein Neues! Wir heißen Euch herzlich willkommen im neuen Jahr und wünschen uns allen, dass wir bald ein Stück weit zur Normalität zurückkehren können. Unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regeln ist das Wandern in der Natur auch weiterhin möglich. Unser Wanderfreund Jürgen aus Dortmund hat wieder schöne Tipps zusammengestellt, um Euch zu inspirieren. 

Wir wünschen Euch viel Freude bei der Tourenplanung.

Mit winterlichen Grüßen aus Arnsberg,

Euer




 

 
 
Wandertipp 1
Grönebacher Dorfpfad
(Rothaarsteigspur)

11 km

Wandertipp 3
Rundwanderweg um den Kapellensüng (Bergisches Land)

12 km
Wandertipp 2
Zwei-Burgen-Weg
Attendorn

16 km
Wandertipp 4
Rothaarweg Etappe 2-
von Willingen zum Kahlen Asten

27 km
 
 

Wandertipp 1: 

Grönebacher Dorfpfad-Rothaarsteigspur
 

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 11,7 km, Gehzeit (ohne Pause): 2 Std. 52 Min., mittelschwere Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, flache, ebene Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 672m  Tiefster Punkt: 566m
 
 
 


Der Grönebacher Dorfpfad ist ein Rundwanderweg im Winterberger Hochland. Dass er mit dem Rothaarsteig-Zeichen in schwarz ausgeschildert ist, weist ihn als sogenannte Rothaarsteig-Spur aus, als zertifizierten Rundwanderweg am Rothaarsteig. Grönebach liegt ungefähr auf halber Strecke zwischen den bekannten Wintersportorten Winterberg und Willingen im Upland.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de

 

Wandertipp 2: Zwei-Burgen-Weg Attendorn

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 16 km, Gehzeit (ohne Pause): 4 Std. 49 Min., mittelschwere Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 480m  Tiefster Punkt: 303m
 

Der Biggesee ist zugleich neben der Atta-Höhle das touristische Hauptziel im südlichen Sauerland. Um den ganzen See herum gibt es zahlreiche Freizeiteinrichtungen, vom Campingplatz über Badestrände hin zu Segel- und Surfschulen. Auch ist der See ein lohnendes Ziel für Wanderer mit schönen Aussichten. Das beweist uns der 2-Burgen-Weg (so die offizielle Schreibweise).

Der 2-Burgen-Weg der Hansestadt Attendorn verbindet Burg Schnellenberg und die Burgruine Waldenburg. Dabei geht es u.a. auch zu der imposanten Aussichtsplattform Biggeblick und durch das schöne Repetal.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 3: Rundwanderweg um Kapellensüng (Bergisches Land)

 
 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 12 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std. 07 Min., mittelschwere Wanderung, für Straßenschuhe geeignet, flache, ebene Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 310m  Tiefster Punkt: 187m
 

Kapellensüng ist ein Ortsteil von Lindlar im Sülztal (Bergisches Land). Hier hat der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) einen Rundwanderweg mit der Markierung K ausgeschildert. Startpunkt für den Rundwanderweg ist an der katholischen Pfarrkirche St. Agatha im historischen Orts Kern von Kapellensüng.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 4: Rothaarweg Etappe 2 von Willingen zum Kahlen Asten

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 19,7 km, Gehzeit (ohne Pause): 5 Std. 33 Min., mittwlschwere Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 836m  Tiefster Punkt: 510m
 

Das Kernstück des Hochsauerlands wird auf dieser Etappe auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 erschlossen. Es geht los in Willingen, dem bekannten Wintersportort im Upland, wo einmal im Jahr das FIS Weltcup-Skispringen von der Mühlenkopfschanze stattfindet, zu dem in drei Tagen bis zu 100.000 Zuschauer in den 2.400-Seelenort kommen.

Der E1 folgt von Willingen aus der Hoppecke hinauf zu ihrer Quelle. Hinter der Quelle der Hoppecke erstreckt sich am Nordhang des Clemensbergs (839m) das Naturschutzgebiet Neuer Hagen. Es ist das größte zusammenhängende Hochheidegebiet Deutschlands und heute auf 76ha geschützt. Die Hochheide am Neuen Hagen zeichnet sich vor allem durch die seltenen Pflanzen aus, die darin wachsen. Zum Teil befinden sich sogar arktische und alpine Gewächse darunter - für Hobby-Biologen ein interessantes Erkundungsgebiet.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 
Seit 2011 veröffentlicht der SGV seine Wandervorschläge auf dem Portal des GPS-Wanderatlas - ich-geh-wandern.de - erreichbar über: 
https://www.ich-geh-wandern.de/sauerländischer-gebirgsverein
-ort 841 Wandertouren mit einer Gesamtlänge von 21.831 km veröffentlicht, wie die Statistik zeigt. Alle hier vorgestellten Beschreibungen, Karten und Höhenprofile sind dort per Link abrufbar.
Copyright © SGV Marketing GmbH
Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg, Telefon (02931) 52 48-22, Telefax (02931) 52 48-15, marketing@sgv.de
Geschäftsführer: Christian Schmidt

Newsletter SGV-Hauptverein 2020

Wandertipps 2020
Wandertipps 2020.pdf
PDF-Dokument [769.1 KB]

Newsletter vom Hauptverein September 2020

ePaper
SGV-Deligiertenversammlung 2020 / Termine

Teilen:

Wandertipps-Oktober 2020

ePaper
Teilen:

Wandertips Winter 2020/2021

Wandertipps Winter 2020/21
SGV-Wandertipps auch im Winter  

Was tun in diesem Corona-Winter 2020? Diese Frage stellen sich momentan viele Bürgerinnen und Bürger. Reisen fallen aus, Besuche sind eingeschränkt, Weihnachtsmärkte sind gestrichen, Sportanlangen geschlossen, Restaurants und Cafés ebenfalls. Was uns bleibt ist der Weg nach draußen. Das macht nicht nur Spaß, sondern stärkt auch nachweislich das Immunsystem. Deswegen waren wir uns schnell einig, dass unsere Wandertipps in diesem Jahr keinen Winterschlaf machen werden. 
Wir freuen uns, in Zusammenarbeit mit Heinrich Jürgen Erdmann aus Dortmund, Ihnen zwischen Dezember und März die schönsten Winter-Wandertouren in unserem Vereinsgebiet empfehlen zu dürfen.
Anmeldung SGV-Wandertipps
 
Große Freude im SGV-Verein:
Neugründung der SGV-Abteilung Freudenberger Land 

Dass man im Freudenberger Land bestens wandern kann, ist bekannt. Nun gibt es auch den passenden Wanderverein dazu: am 23. September 2020 gründete sich die SGV-Abteilung Freudenberger Land. 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel aus der Kreuz & Quer:
Endlich: SGV-Gründung im Freudenberger Land.
 
Bei Fragen zur Vereinsentwicklung
Regelmäßig finden Termine zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch statt, zu denen das Kompetenzteam Vereinsentwicklung die SGV-Bezirks-und Abteilungsvorsitzenden einlädt.

Termine des Kompetenzteams 2021:
Freitag, 12. Februar 2021
Freitag, 18. Juni 2021
Freitag, 29. Oktober 2021

Informationen zu den Terminen und Anmeldemöglichkeiten:
Frau Birgit Irre
Telefon (02931) 5248-17
mitglied@sgv.de

 
Neuigkeiten aus unserem
SGV-Jugendhof

Das Team des SGV-Jugendhofs ist auch weiterhin für Sie da. Gesundheit geht vor und die Sicherheit unserer Gäste und unseres Teams ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund können wir bis auf weiteres ausschließlich Übernachtungsgäste unserer Kooperationspartner aufnehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Beruflich motivierte Seminare oder Tagungen sind aber unter Auflagen möglich- sprechen Sie uns gerne an, wir besprechen dann die Einzelheiten mit Ihnen.

Für Rückfragen oder Buchungen für 2021 sind wir natürlich jederzeit weiter für Sie erreichbar. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Bleiben Sie gesund – Herzliche Grüße! Ihr Team vom SGV-Jugendhof

 

Bitte Schließzeit beachten: Ende des Jahres schließen wir den Jugendhof für eine Woche vom 21.12.2020 bis einschließlich 27.12.2020. Danach sind wir wie gewohnt wieder für Sie da.

 
SGV-Wanderakademie NRW – coronabedingte Veranstaltungsverschiebung
 
Liebe Veranstaltungsteilnehmende und Interessierte,
 
bisher konnten wir unsere Veranstaltungen unter Einhaltung eines Hygienekonzepts reibungslos durchführen.
Leider ist die aktuelle Corona-Situation nun jedoch eine andere, sodass wir im Gesamtverein im Sinne der Gesundheit aller die Entscheidung getroffen haben, bis Ende November alle Veranstaltungen der SGV-Wanderakademie abzusagen.
 
Wir sind bemüht, Ersatztermine im kommenden Jahr zu organisieren. Sobald wir diesbezüglich genaueres wissen, bekommen alle bereits angemeldeten Personen schnellstmöglich von uns Bescheid. Alle weiteren Infos dazu finden Sie auch auf unserer Website.
 
Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund!
 
Ihr Team der SGV-Wanderakademie NRW
Weitere Infos Website
 
Jahresplanung leicht gemacht
Um Ihnen die Planung für das kommenden Jahr zu vereinfachen, finden Sie von nun an immer Ende November das Programm für das gesamte kommende Jahr online. Zusätzlich zur Online-Veröffentlichung wird es in der März-Ausgabe der neuen Kreuz & Quer den Veranstaltungskalender mit allen Infos zum (Halbjahres-)Programm geben. Im November 2021 wird dann erstmalig online sowie in gedruckter Form das komplette Veranstaltungsprogramm für das Jahr 2022 veröffentlicht.
 
Hier gehts zum Programm 2021
 
Strom wird regional
Mit den Stadtwerken Arnsberg ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen
Lebensmittel regional einkaufen ist längst Normalität, das geht jetzt auch mit Strom. Regionalstrom ist das neue Produkt der Stadtwerke Arnsberg. Den Strom beziehen wir aus regenerativen Anlagen in einem Umkreis von 50 Kilometern - von der Photovoltaik-Anlage von Ihrem Nachbarn oder der Biogasanlage vom Landwirt um die Ecke. Von welchen Anlagen der Strom für Ihren Strommix kommen soll, entscheiden Sie selbst!

Unser Ziel ist es, den Strommix nachhaltig zu verändern, sodass der Strom in Zukunft ausschließlich aus nachhaltigen Quellen stammt. Stand jetzt kommen 60% des deutschen Strommixes aus konventioneller Stromerzeugung. Lediglich 40% aus erneuerbaren Energien. Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen gegen CO2-Emissionen und nuklearen Abfall setzen. 
 
Mehr Infos zum Regionalstrom der Stadtwerke Arnsberg
 
 
Europäische Winterwandertage 2021

 
Winterwanderer dieser Welt, vereinigt euch – bei den Winterwandertagen!

2021 wird das österreichische Kartitsch Europas Hauptstadt. Zumindest die von allen Winterwanderern.

Vom 11. bis 14. März 2021 finden nämlich die „Europäischen Winterwandertage“ - unterstützt durch die Europäische Wandervereinigung und die Tirol Werbung - statt.
 
Nähere Infos finden Sie hier

 
Drei Übernachtungen inkl. geführter Winterwanderungen, Rucksack- und Stockverleih usw. gibt es schon ab 165 Euro pro Person. 
Am Donnerstag reisen die Teilnehmer an und lernen sich auf dem Dorfgeschichtenweg kennen. Freitags und samstags gibts dann jeweils drei verschiedene Winterwanderungen – sowie abends eine Fackelwanderung (Fr.) und Rodelpartie (Sa.). Am Sonntag findet noch eine Halbtageswanderung statt, bevor jeder Winterwanderer wieder heimfährt. Im Gepäck: unauslöschbare Erinnerungen an das Winterwanderdorf Kartitsch.
Hier buchen!
 
Termine 2021
  • Präsidiumssitzungen: 19.02./12.06./24.-25.09. /10.12.2021
  • Gebietskonferenz Nord/West: 12. März 2021
  • Gebietskonferenz Nord/Ost: 13. März 2021
  • Gebietskonferenz Süd/West: 19. März 2021
  • Gebietskonferenz Süd/Ost: 20. März 2021
  • Ruhrgebietswandertag: 25. April 2021
  • Tag des Wanderns: 14. Mai 2021
  • Deutscher Wandertag: 30. Juni bis 5. Juli 2021
  • Vorsitzendenkonferenz: 28. August 2021
  • Tag des offenen Denkmals: 12. September 2021
  • Kohlbergtreffen in Altena-Dahle: 10. Oktober 2021
  • Delegiertenversammlung: 13. November 2021
Änderungen aufgrund der Covid19 Pandemie vorbehalten.
Aktuelle Infos auf www.sgv.de oder im SGV-Newsletter.
 
 

Link zu den Wandertipps                Dezember 2020

Wandertipps Dezember 2020

Wir freuen uns Sie in diesem besonderen Winter mit unseren Wandertipps über den Jahreswechsel hinweg versorgen zu dürfen. In Zusammenarbeit mit unserem Wanderfreund Jürgen aus Dortmund erhalten Sie nun doppelt so viele Tipps wie gewohnt. Die Website unseres Kooperationspartners Wanderatlas (www.ich-geh-wandern.de) erstrahlt seit dieser Woche in neuem Glanze. Ein Blick auf die Seite lohnt sich!

Wir wünschen viel Freude beim Wandern, ein gemütliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2021.
Bleiben Sie gesund und munter!

Ihr




 

 
 
Wandertipp 1
Von Velbert durchs Hesperbachtal zum Rosentalbach

12 km
Wandertipp 3
Mucher Rundwanderweg/ Bergisches Land

15 km
Wandertipp 2
Rundweg alte Burg und Kreuzbergkapelle Arnsberg

5 km
Wandertipp 4
Rothaarweg Etappe 1-
von Brilon nach Niedersfeld

20 km
 
 

Wandertipp 1: 

Von Velbert durchs Hesperbachtal zum Rosentalbach
 

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 11,7 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std. 19 Min., mittelschwere Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 263m  Tiefster Punkt: 121m
 
 
 

 

Direkt am Startpunkt steht eine der Sehenswürdigkeiten von Velbert, die 1908-10 errichtete evangelische Christuskirche. Sie gilt als ein besonderes Kleinod des Jugendstils im evangelischen Kirchenbau. Durch die Grünstraße gehen wir auf die Martin-Luther-King-Schule zu und halten uns hier links in die Güterstraße. Am Kreisverkehr gehen wir rechts in die Bahnhofstraße und kommen dann über die Röttgenstraße raus aus der Bebauung und rein ins Grüne.

Wir wandern nun ins Hesperbachtal. Der Hesperbach ist ein 8km langer Zufluss der Ruhr und gilt als einer der ältesten Industriebäche Deutschlands. Über Jahrhunderte wurden hier Mühlen und Hammerwerke betrieben und das Hesperbachtal war auch eines der frühen Abbaugebiete von Ruhrkohle.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de

 

Wandertipp 2: Rundweg alte Burg und Kreuzbergkapelle Arnsberg

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 4,5 km, Gehzeit (ohne Pause): 1 Std. 22 Min., mittelschwere Wanderung, tauglich für Straßenschuhe, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 289m  Tiefster Punkt: 168m
 

Wir starten im Seufzertal direkt an der Walpke. Das sieben Kilometer lange Bachtal steht in weiten Teilen unter Naturschutz. Teile des Bachlaufes wurden in den letzten Jahren renaturiert. Heute sind hier Bachforelle, Plattbauchlibelle, Teichmolch, Wasseramsel und die Zweigestreifte Quelljungfer heimisch.

Auf dem Hans-Hein-Weg begleiten wir die Walpke auf ihrem Weg zur Ruhr und kommen dann kurz auf die Landstraße („Im Seufzertal“), der wir ein paar Schritte folgen, bis wir in die Tiergartenstraße abbiegen. Die bringt uns wieder in den Wald, wo uns der Kreuzweg hinauf zur Kreuzbergkapelle leitet.

Die Kreuzbergkapelle wurde 1868 im Geist der Spätromantik erbaut. Als Vorbild gilt die Apollinariskirche in Remagen, es gibt aber auch Beziehungen zum Neubau des Schlosses Herdringen. Kreuzweg und Kapelle sind nach Einschätzung des westfälischen Amtes für Denkmalpflege aus den 1980er Jahren: „unbestreitbar ein Gesamtkunstwerk von nationalem Rang und lebendig bewahrter Ausdruck der Neugotik und der Frömmigkeit jener Zeit.“

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 3: Mucher Rundwanderweg

 
 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 14,5 km, Gehzeit (ohne Pause): 3 Std. 33 Min., leichte Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 278m  Tiefster Punkt: 180m
 

Wir beginnen die Wanderung am Aldi-Parkplatz an der Wahnbachtalstraße und folgen von hier der Klosterstraße zur evangelischen Kirche, ein schlichtes, verputztes Backsteingebäude, das 1953-54 entstand.

Über Schulstraße und Kapellenweg erreicht man die Hohrer Kapelle. Sie ist die älteste der insgesamt neun Kapellen in der Gemeinde Much und entstand im 17. Jahrhundert, als im Kirchspiel Much die Pest wütete. Ein Ritter aus Overath ließ deshalb zu Ehren des heiligen Rochus die kleine Kapelle erbauen.

Man folgt auf befestigtem Weg der Strecke nach Niederbruchhausen und wandert von hier weiter nach Hevinghausen mit einer kleinen Marienkapelle. Über die Ortslage Kerzenhöhnchen geht es zur Fischermühle im Naafbachtal. Die ursprüngliche Mühle wurde 1783 erbaut. Die heutige Gastronomie geht auf einen Neubau von 1928 zurück.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 

Wandertipp 4: Rothaarweg Etappe 1 von Brilon nach Niedersfeld

 
Kurzbeschreibung: Streckenlänge: 19,7 km, Gehzeit (ohne Pause): 5 Std. 33 Min., mittwlschwere Wanderung, festeres Schuhwerk empfohlen, hügelige Umgebung, mehrheitlich auf Feld- und Waldwegen, beschilderte Strecke
 
Kartenansicht
 
Höhenprofil
Höchster Punkt: 673m  Tiefster Punkt: 436m
 

Der Rothaarweg beginnt am Martkplatz in Brilon, der Hansestadt im nördlichen Sauerland. Wir stehen vor dem Rathaus, das zu den ältesten in Deutschland zählt. Der zweigeschossige Putzbau wurde wohl in der Mitte des 13. Jahrhunderts als Zunfthaus erbaut.

Durch die Derker Straße gehen wir zur Propsteikirche St. Petrus und Andreas, die mit ihrem 63m hohen Turm das Wahrzeichen von Brilon ist. Die Propsteikirche Brilon wurde zwischen 1220 und 1350 im frühgotischen Stil erbaut. Nach einem Brand wurde der 31m hohe Turmhelm in barocker Form erneuert.

Wir folgen der Derker Straße zum Derker Tor, das letzte Tor der ehemaligen Stadtbefestigung. Hinter dem Hotel Rech halten wir uns links in den Hohlweg und spazieren zum Kurpark Brilon. Hier treffen wir auf ein kleines Bächlein – die Möhne.

Weiterlesen auf www.ich-geh-wandern.de
 
 
Seit 2011 veröffentlicht der SGV seine Wandervorschläge als „GPS-Wanderatlas“ über die Internetseite:
https://www.ich-geh-wandern.de/usertracks/12
Bis heute hat der SGV dort 841 Wandertouren mit einer Gesamtlänge von 21.831 km veröffentlicht, wie die Statistik zeigt. Alle hier vorgestellten Beschreibungen, Karten und Höhenprofile sind dort per Link abrufbar.
Copyright © SGV Marketing GmbH
Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg, Telefon (02931) 52 48-22, Telefax (02931) 52 48-15, marketing@sgv.de
Geschäftsführer: Christian Schmidt

Hier finden Sie uns:

SGV-Abteilung Erndtebrück

1.Vorsitzende

Ingrid Burkert
Grimbachstraße 24
57339 Erndtebrück
i-burkert@t-online.de
Telefon: +49 2753 509746

Besucher seit August 2005:

DruckversionDruckversion | Sitemap
© SGV-Abteilung Erndtebrück